CrossZone Spotlight | Thomas Kral

Unser Coach Thomas Kral ist nicht nur in der CrossZone auf der sportlichen Überholspur unterwegs: 24 Bundesliga Spiele, einige Nachwuchs-Nationalteam Spiele und aktuell den Meistertitel der Wienerliga kann er sein eigen nennen..

 Hallo Thomas! Erzähl uns bitte was über dich und deinen sportlichen Werdegang.

Mein Name ist Thomas Kral, ich bin 26 Jahre jung und Coach in der CrossZone. Eigentlich habe ich schon mein ganzes Leben lang mit Sport zu tun. Mein Großvater war früher Obmann bei einem Fußballverein. Und nachdem ich nie in den Kindergarten wollte, sondern lieber zu meinen Großeltern auf den Sportplatz gegangen bin, bin ich schon mit vier Jahren mit Fußball in Berührung gekommen.

Kurz gesagt: Dann ist ein bisschen Zeit vergangen und mittlerweile habe ich 24 Bundesliga Spiele und einige Nachwuchs-Nationalteam Spiele am Konto.

CrossZone Spotlight | Thomas Kral

Wow, Respekt! Mir ist zu Ohren gekommen, dass du in der vergangenen Saison sehr erfolgreich warst?

Ja, das stimmt! Wir konnten letzte Saison in der Wienerliga den Meistertitel erringen. Das ist die 4.-höchste Liga Österreichs und immerhin die höchste Liga in Wien. Es war immer ein großes Ziel von mir in der Erwachsenenklasse einen Titel zu holen. Diesen Kindheitstraum konnte ich mir damit erfüllen. Es war und ist ein tolles Gefühl!

 Wie bist du eigentich zur Crosszone gekommen?

Den ersten Kontakt mit der Crosszone hatte ich im Dezember 2012. Als ich dann 2013 gemerkt habe, dass ich aufgrund von starken Knieschmerzen beim Fußball ein wenig zurückschrauben muss und mir auch beruflich ein zweites Standbein aufbauen sollte, hat die CrossZone Schritt für Schritt eine wichtige Rolle in meinem Leben eingenommen.  Außerdem war für mich war klar, ich will dem Sport unbedingt erhalten bleiben und so kam ich auf die Idee eine Ausbildung zum Fitness- und Personalcoach zu machen. Eines führte zum anderen und heute bin ich Coach und leite die CrossZone 1010!

 Hat dir das Training in der CrossZone bei deinen Knieproblemen helfen können?

Ich hatte noch nie weniger Probleme und Schmerzen im Kniebereich als heute! Aus heutiger Sicht muss ich ganz klar sagen, dass mich das Training mit Kniebeugen & Co. zu einem besseren Athleten gemacht hat. Nach insgesamt 6 Operationen am Knie denen ich mich vor 2012 unterziehen musste kann ich das ganz gut beurteilen würde ich sagen.

CrossZone Spotlight | Thomas Kral

 Was sind deine sportlichen und beruflichen Ziele für die Zukunft?

Wir sind aufgrund einiger Ungereimtheiten im Verein trotz Meistertitel nicht aufgestiegen und hatten nicht zuletzt deswegen auch einige Abgänge zu verzeichnen. Der Altersdurchschnitt ist auch extrem gesunken und jetzt bin ich mit 26 der zweitälteste Spieler in der Mannschaft. Das ist eine komplett neue Situation für mich – aber ich freu mich darauf, weil ich denke, dass ich aufgrund meiner Erfahrung den jungen Spielern etwas mit auf den Weg geben kann. Es wird also eine harte, aber sicher auch interessante Saison dieses Jahr!

Und ja, beruflich wird’s in der Crosszone auch spannend in den nächsten Monaten. Da könnt ihr euch auf einiges freuen beziehungsweise gefasst machen. Mehr möchte ich an dieser Stelle aber noch nicht verraten! ;-)

 Vielen Dank für deine Zeit Thomas, wir sehen uns in der CrossZone!